Mayn Tayere Odessa (79)

Eine wehmütig-nostalgische Hora auf das bedeutende jüdische Zentrum am Schwarzen Meer. Wir haben sie in der zweiten Hälfte in einen temperamentvollen Freylekh verwandelt.

Firn di mechutonim ahejm (59)

Diese Hora stammt von Naftule Brandwein. Sie zeigt einmal mehr, dass es sich bei Klezmer meist um Hochzeitsmusik handelt. Hier geht es darum, die Eltern des Brautpaares (Schwiegereltern) nach Hause zu führen.

Noch a glesl vajn (40)

Während das Stück „A glesele vajn“ ein Freylekh ist, handelt es sich bei „Noch a glesl vajn“ um eine Hora, also einen eher langsamen Tanz im 3/8-Takt. Unser Arrangement hat Gerhard Bernhagen...

Hora mit tsibeles (12)

Eine Hora ist ein feierlicher, langsamer Schreit-Tanz im Dreivierteltakt. Er wird bei Hochzeiten direkt nach der Trauungszeremonie getanzt. Unsere Hora ist so traurig, dass sie zu Tränen rührt wie das Zwiebelschneiden.